Lesezeit:
Veröffentlicht am: 04.01.2023

Manöver und andere Übungen;

einzelne Übungen der Bundeswehr

einzelne Übungen der verbündeten Streitkräfte

 

Der AusbStp SIRA Btl Hammelburg führt nachstehende Übung durch:

LKdoÜbNr.: 28-2-6-DE

 Übungszeitraum:                    04.02.2023 bis einschließlich 05.02.2023

Name der Übung:                   SIRA Übung „Angriff KÜTZBERG“ mit einem Btl im Rahmen Ukrainische AusbHilfe

Übungsraum:                            Güntersleben, Rimpar, Estenfeld, Kürnach, Unterpleichfeld, Bergtheim und Hausen mit Ausdehnung in die                                                                   Landkreise Schweinfurt, Bad Kissingen und Kitzingen

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Der AusbStp SIRA Btl Hammelburg führt nachstehende Übung durch:

 LKdoÜbNr.: 29-2-7-DE

 Übungszeitraum:                    11.02.2023 bis einschließlich 12.02.2023

Name der Übung:                   SIRA Übung „Angriff KÜTZBERG“ mit einem Btl im Rahmen Ukrainische AusbHilfe

Übungsraum:                           Güntersleben, Rimpar, Estenfeld, Kürnach, Unterpleichfeld, Bergtheim und Hausen mit Ausdehnung in die                                                                  Landkreise Schweinfurt, Bad Kissingen und Kitzingen

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppen fernzuhalten. Insbesondere wird auf die Gefahren hingewiesen, die von liegengebliebenen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden.

 Manöverschäden werden wie folgt abgewickelt:

Von den ausländischen Streitkräften allein oder gemeinsam mit der Bundeswehr verursachte Schäden (gemeinsame Manöver) von der

 

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Schadensregulierungsstelle des Bundes

Drosselbergstraße 2

99097 Erfurt

 

Von der Bundeswehr allein verursachte Schäden sind bei der jeweiligen Stadt oder Gemeinde anzumelden, die die Anträge je nach Schadensereignis an das zuständige Bundeswehr-Dienstleistungszentrum oder die Wehrbereichsverwaltung Süd weiterleitet.

 

Eberth,

Landrat